„Thüringentag der nationalen Jugend“ soll 2013 in Kahla stattfinden

Wie auf Anfrage der Landtagsabgeordneten Katharina König an das Thüringer Innenministerium,
soll die Stadt Kahla am 08. Juni 2013 Schauplatz einer Kundgebung von
geschätzten 300 Neonazis werden. So ist der „Thüringentag der nationalen Jugend“ für dieses Datum geplant, eine Veranstaltung die jährlich und in
wechselnden Städten stattfindet. U. a. sprachen in der Vergangenheit
namhafte NPD-Funktionäre, aber auch Rechtsrock-Bands traten bei dieser
Veranstaltung auf. Für die 2013 stattfindende 12. Auflage des
Nazi-Festivals, soll laut Innenministerium ein „Angehöriger der
rechtsextremistischen Szene“ fungieren. Seitens der Stadtverwaltung Kahla wurde noch nicht Stellung genommen, und auch der Lokalpresse war dieses
Ereignis noch keinen Artikel wert. Die überwiegende Mehrheit der ca. 7000 Kahlaer Einwohner ist also noch völlig im Unklaren darüber, was da in 9
Monaten auf ihre „idyllische“ Kleinstadt zukommen könnte…
Sollte der „Thüringentag der nationalen Jugend“ wie angemeldet
stattfinden, dann hat das Naziproblem in Kahla, welches auch weit über die
Stadtgrenze hinaus bekannt ist, eine neue Stufe erreicht! Denn dann ist es
sowohl für die Verantwortlichen der Stadt, als auch die Kahlaer Bürger
vorbei mit Totschweigen, Wegignorieren oder gelegentlichen, heuchlerischen
Lippenbekenntnissen. Dann hat Kahla die Nazis hundertfach vor sich.

http://haskala.de/2012/09/04/antwort-auf-kleine-anfrage-thuringentag-der-nationalen-jugend-2013-in-kahla/