Weiterhin Naziaktivitäten in Kahla

Die Kontinuität rechter Aktivitäten ist nach wie vor in Kahla sichtbar. So fand in der Nacht vom 6. Oktober 2012 in Kahla ein rechter Liederabend in einer Kneipe satt. Bei dieser Veranstalltung waren ca. 20 bis 30 Neonazis anwesend.

Weiterhin sind mal wieder Schmierereien mit antisemitischem Inhalt in
Kahla aufgetaucht. So ist beim Lebensmittelmarkt REWE der Schriftzug „Fuck
Zionism“ hingemalt worden, die Parole „Israel=Terrorstaat“ ist bei der
„Marktpforte“ zu sehen. Diese Schriftzüge sind ohne jeden Zweifel durch
Feindschaft gegen jüdische Menschen motiviert.

Dies zeigt, dass Nazis weiterhin in Kahla aktiv sind. Speziell in
Anbetracht einer drohenden Naziveranstaltung, die im Sommer nächsten
Jahres stattfinden könnte, sollte dies zu denken geben.